Kosmetik      Lidstraffung ohne OP     Permanent Make up     Microneedling     Microblading     Styling     Wellness

Was geschieht bei der Hautalterung?

Bereits ab 20 
lässt die Feuchtigkeitsproduktion der Haut nach, was zur Folge hat, dass die Haut langsam ihre Frische und Geschmeidigkeit verliert.
      
Im Alter von 30+ 
sinkt langsam der Östrogenspiegel ab. Das beginnt bei Frauen bereits ab dem 30. Lebensjahr und in den Wechseljahren sinkt dieser dann rapide. Das ist eines der Hauptfaktoren, warum die Haut ihre Straffheit und Festigkeit verliert. Die Kollagenproduktion lässt nach und beschädigte Kollagenfasern benötigen länger, bis sie wieder aufgebaut werden.
Doch nicht nur Kollagen, sondern auch andere wesentlichen Elemente der Haut wie zum Beispiel Elastin und Hyaluron nehmen langsam aber stetig ab und die Fältchenbildung nimmt zu.
So nach und nach wird die Haut unter den Augen dünner,  sonnengeschädigte Haut wird spröder, Pigmentflecken entstehen.
Spätestens jetzt sollte man sich Gedanken über präventive kosmetische Spezialbehandlungen machen, um dem schleichenden Prozess der Hautalterung entgegen zu treten.

Ab 40+ 
wird Ihre Haut merklich trockener, empfindlicher und Ihre Gesichtszüge verlieren sichtbar Ihre Spannkraft. Aus anfänglich morgendlichen Schwellungen der Augenpartie  können sich Tränensäcke bilden und aus kleinen Fältchen tiefere Falten werden.

Im Alter von 50+
Durch hormonelle Umstellung erfährt die Haut ab 50 grundlegende Veränderungen verschiedener Prozesse:
>> Die Zellaktivität verlangsamt sich
>> Feuchtigkeit wird weniger gut gespeichert
>> Eine ausreichende Herstellung hauteigener Lipide findet kaum noch statt
>> Verhornung der Haut nehmen zu
>> Pigmentstörungen und Altersflecken treten nun ganz verstärkt auf
>> Die Durchblutung der Haut ist unzureichend
>> Erweiterte Äderchen werden sichtbar

... das Ergebnis: die Haut wird trockener, dünner, fahler und verliert an Dichte, Linien und Fältchen zeichnen sich ab

Im Alter von 65+

lässt die Festigkeit und Durchblutung weiterhin mehr und mehr nach, die Haut wirkt welk und ist zunehmend trockener. Tiefe Falten und braune Flecken sind deutlich sichtbar.

Das Absinken des Östrogenspiegels, das bei Frauen bereits ab dem 30. Lebensjahr beginnt und in den Wechseljahren dann rapide zunimmt, ist neben den erblichen Faktoren ein wesentlicher Faktor der fortschreitenden Hautalterung.